Mediamarkt.de und der (falsch gesetzte?) Canonical-Tag

Mediapedia: Das Wiki des MediaMarkts
Heute ist mir beim Stöbern auf www.mediamarkt.de zufällig ein (ordentlicher) Bug in deren Crawl- und Indexssteuerung aufgefallen. Seit einigen Jahren versucht sich MediaMarkt mit der Mediapedia in der Bereitstellung von Informationen rund um die Themen der im MediaMarkt Shop erhältlichen Produkte. An sich eine äußerst klevere Taktik, da damit Keywords mit einer informationellen Suchintention (von Google in den Quality Rater Guidelines seit einigen Jahren als „Know“-Keywords bezeichnet) bedient werden können. Erfahrungsgemäß tut sich ein Online-Shop schwer für solche Keywords zu ranken. Zumindest wenn versucht wird mit auf eine Transaktion (also z. B. einen Kauf) ausgerichteten Seiten für „Know“-Keywords zu ranken, da Google – zu Recht – der Meinung ist, dass ein Shop i. d. R. keinen informierenden Charakter hat und somit kein gutes Ziel für informationelle Suchanfragen („know“) darstellt. Wikipedia hingegen schon eher. Diese Problematik lässt sich umgehen, indem ein entsprechender Ratgeber oder Magazin-Bereich geschaffen und mit hochwertigem Content ausgestattet wird. Am besten in einem Unterverzeichnis der Domain. Dies versucht auch MediaMarkt seit einigen Jahren zu erreichen.

Die Mediapedia

Beim MediaMarkt nennt sich dieser Ratgeber-Bereich Mediapedia. In der Mediapedia existiert beispielsweise eine Unterseite zum Begriff „Blendenzahl“. Dort wird dem User erklärt, was es damit auf sich hat und wofür die Blendenzahl wichtig ist. So weit, so gut.

Natürlich lässt sich immer über die Qualität von Content streiten. An sich liegt hier aber einiges an „gutem“ Content herum, der für einige User sicher interessant wäre und folglich auch einen Mehrwert darstellt, der wiederum zur Indexierung berechtigt. Vermutlich war das auch das Ziel hinter der Erstellung des Contents, ansonsten hätte man sich die Mühe sparen können. Der Inhalt sollte also Google & Co. zugänglich und schmackhaft gemacht werden. Einer Stichprobe zu folge stehen die Unterseiten des Mediapedia auch auf „index,follow“ bzw. enthalten kein Robots-Meta-Tag, was dieser Einstellung gleich kommt. Auch in der robots.txt-Datei ist kein Eintrag enthalten, der diese Unterseiten für den Googlebot und andere Crawler sperrt. Allerdings enthält ein Großteil der Seiten (nur stichprobenartig überprüft, evtl. sogar alle?) ein abweichendes Canonical-Tag.

Was ist das Canonical-Tag?

Das Canonical-Tag wurde 2009 von Google vorgestellt und soll von Seitenbetreibern dafür eingesetzt werden, um die von ihnen präferierte URL auszuzeichnen, wenn mehrere URLs den identischen oder nahezu identischen Inhalt bereitstellen. Dies erleichtert den Suchmaschinen die Identifizierung des Originalinhalts. Wird also ein und derselbe Inhalt auf zwei oder mehr URLs veröffentlicht, kann mit Hilfe des Canonical-Tags die präferierte URL an den Crawler der Suchmaschine kommuniziert werden. Dem Crawler wird damit die Arbeit abgenommen, alle Varianten zu prüfen und auf Basis verschiedener Parameter eine Entscheidung zu treffen, welche URL nun die relevanteste sein könnte. Nebeneffekt des Einsatzes des Canonical-Tags ist, dass alle URLs die via Canonical-Tag auf eine andere Quelle verweisen, von Google i. d. R. nicht indexiert werden. Das ist auch vollkommen logisch, da Suchmaschinen am liebsten nur einzigartige Inhalte zurückliefern möchten und somit die Indexierung von Duplikaten am liebsten verhindern möchten.

Zurück zum Mediapedia-Content. Eine Stichprobe einiger Unterseiten des Mediapedia-Bereiches hat gezeigt, dass ein beachtlicher Teil der URL dieses Bereichs ein abweichendes Canonical-Tag enthält und somit nicht über die Suchmaschine gefunden werden kann.

Am Beispiel „Blendenzahl“

Unter der URL http://www.mediamarkt.de/webapp/wcs/stores/servlet/MultiChannelMediaPediaDisplayArticle?storeId=19501&langId=-3&entryId=562001 wird Unique Content zum Begriff „Blendenzahl“ vorgehalten, welcher u. a. über die Side-Navigation der Mediapedia und die A-Z-Übersichtsseiten erreichbar ist.

Mediamarkt.de: Artikel zum Thema "Blendenzahl" in der Mediapedia

Mediamarkt.de: Artikel zum Thema „Blendenzahl“ in der Mediapedia

Diese Unterseite enthält jedoch ein Canonical-Tag, welches Suchmaschinen darauf hinweist, dass der Content zusätzlich auch unter einer anderen URL zu finden ist, welche darüber hinaus die Originalquelle bzw. die vom Seitenbetreiber präferierte Quelle darstellt.

Das Canonical-Tag dieser Seite sieht wie folgt aus:

<link rel="canonical" href="http://www.mediamarkt.de/webapp/wcs/stores/servlet/MultiChannelMediaPediaDisplayArticle?storeId=19501&amp;langId=-3" />

Die im Canonical-Tag als kanonisch deklarierte URL schneidet den letzten Parameter „entryID“ (z. B. „&entryId=1409505“) ab und signalisiert der Suchmaschine somit, dass die Originalquelle unter der URL http://www.mediamarkt.de/webapp/wcs/stores/servlet/MultiChannelMediaPediaDisplayArticle?storeId=19501&langId=-3 zu finden sei, welche jedoch keinerlei Inhalt bereit hält – insbesondere keine Kopie der „Blendenzahl“-Seite. Stattdessen wird dem User (und dem Googlebot) dort nur eine leere, weiße Seite gezeigt.

Es stellt sich also die Frage: Könnte die ohnehin hohe Sichtbarkeit der Domain mediamarkt.de noch deutlich höher sein, wenn die Seiten der Mediapedia für Google indexierbar wären?

Sichtbarkeitsverlauf mediamarkt.de (Quelle: Sistrix)

Sichtbarkeitsverlauf mediamarkt.de (Quelle: Sistrix)

SEO Visibility mediamarkt.de (Quelle: Searchmetrics)

SEO Visibility mediamarkt.de (Quelle: Searchmetrics)

Fazit

Google indexiert die Unterseite zum Thema „Blendenzahl“ und sämtlicher weiterer Mediapedia-Seiten nicht. Stattdessen wird die kanonische URL in den Index aufgenommen, die jedoch keinerlei Content enthält. Der Mediapedia-Bereich hat somit keine Chance für die darin gelisteten Suchbegriff zu ranken!

Nun stellt sich mir die Frage: Habe ich im Rahmen meiner ad hoc Analyse etwas Entscheidendes übersehen und es gibt einen plausiblen Grund, weshalb diese Seiten ein abweichendes Canonical-Tag tragen? Dann stellt sich mir jedoch die Frage, wieso massenweise Content erstellt wird, wenn dieser dann den Suchmaschinen vorenthalten wird?

Oder handelt es sich dabei um einen nicht unerheblichen Bug, der seitens MediaMarkt möglichst schnell behoben werden sollte, um die ohnehin hohe Sichtbarkeit der Domain noch weiter zu stärken? Ich freue mich auf eine kleine, spannende Diskussion mit euch!

Christoph Baur

Christoph Baur hat Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Augsburg studiert und war Head of SEO Consulting bei der Catbird Seat GmbH in München. Im März 2016 konnte er mit seinem Team den SEMY Award für die beste SEO Agentur gewinnen. Zuvor war er Head of SEO bei der Münchner Agentur für Suchmaschinenoptimierung und Qualitätscontent CONTENTmanufaktur GmbH.Seit dem Wintersemester 2014/15 ist er Lehrbeauftragter für das Fach "Suchmaschinenmarketing - Effektive Werbung in Suchmaschinen" an der Hochschule Augsburg.

More Posts - Website - Twitter - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.